Wildkräuterpfleger

Schutz und Betreuung von wertvollen Biotopen der Region

Foto: Eric Neuling
Foto: Eric Neuling

Wem der Naturschutz vor seiner Haustür am Herzen liegt, wer sich ehrenamtlich einsetzen möchte und wer gerne in der Natur unterwegs ist, kann an der NABU-Ausbildung zum/r Wildkräuterpfleger*in teilnehmen. Die Ausbildung besteht aus drei ganztägigen Workshops, jeweils am Wochenende. Sie beinhaltet fachliche Vorträge, geführte Exkursionen sowie Pflanzenbestimmungsübungen. Gemeinsam mit anderen Naturinteressierten werden Sie Grundkenntnisse über besonders schützenswerte Biotope der Region, ihrer Wildkräuter und Standortbedingungen (u.a. Bodenart, Entstehung ) erwerben.

 

Ziel der Ausbildung ist es Ehrenamtliche zu befähigen sich langfristig für Schutz und Pflege der Natur in der Region einzusetzen und somit zu ihrem Erhalt aktiv beizutragen. Viele seltene Pflanzen, aber auch Tiere, vor allem Kleinstlebewesen wie Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten profitieren langfristig von dem Erhalt der Biotope. 

 

>> Der Kurs für das Jahr 2020 wird aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Ein Nachholtermin ist für das Jahr 2021 geplant.


Das Projekt "Wildkräuterpfleger" wird gefördert von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz (SNU) und der BINGO! Die Umweltlotterie.